Hilfsnavigation

Markttreiben auf dem Chamer Marktplatz
Sprache

Ausschreibung Neuerrichtung Regenbrücke Untertraubenbach

Neuerrichtung der Regenbrücke in Untertraubenbach mit Rückbau des best. Brückenbauwerks

a) Stadt Cham, Marktplatz 2, 93413 Cham, Tel.: 09971/ 8579-0, Fax: 09971/ 6811

b) Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung, VOB/A

c) Auftragsvergabe elektronisch: nicht vorgesehen

d) Art des Auftrages:

Neuerrichtung der Regenbrücke in Untertraubenbach mit Straßenangleichung, Abtrag einer Ausgleichsfläche und Rückbau des best. Brückenbauwerks, Vergabe-Nr. 2085

e) Ort der Ausführung: 93413 Cham, OT Untertraubenbach

f) Art der Leistung: Brückenbauarbeiten, Straßenangleichung, Abtrag Ausgleichsfläche und Abbruch

Brückenneubau:

Stahlbeton:                                                    ca. 515,000 m³

Betonfertigteile:                                             ca. 60,000 m³

Baustahl:                                                       ca. 61,0 to

luftdicht verschweißte Kleinkästen:                   ca. 110,0 to

Aushub für Gründung:                                    ca. 300,00 m³

Stahlgeländer:                                               ca. 132,00 lfdm

Anrampungen, Straßenangleichung:

Asphaltaufbruch:                                           ca. 750,00 m²

Asphaltierungsarbeiten:                                  ca. 880,00 m²

Materialauftrag:                                             ca. 500,000 m³

Bodenaustausch:                                           ca. 1.000,000 m³

Abtrag Ausgleichsfläche:                                ca. 1.300,000 m³

Abbruch:

Zweifeldbrücke mit Pfeiler in Stahlbeton,

Überbau mit Stahlkonstruktion                       ca. 60,00 m (Achse)

g) Erbringen von Planungsarbeiten: nein

h) Aufteilung in Lose: nicht vorgesehen

i) Ausführungsfrist:

Baubeginn: 08.03.2021

Fertigstellung: 31.10.2021

j) Nebenangebote sind zugelassen (Baubeschreibung Punkt 14 beachten)

k) Anforderung der Verdingungsunterlagen ab Montag, den 18.01.2021 beim Stadtbauamt Cham, Zi.-Nr. 211, Marktplatz 2, 93413 Cham

Tel.: 09971/ 8579-153, Fax: 09971/ 8579 8153, E-Mail: vergabe@cham.de

Die gesamten Angebotsunterlagen können mit Angabe der Baumaßnahme und der Vergabe-Nr. unter der o. g. Fax-Nummer oder E-Mail-Adresse kostenlos als PDF-Dokumente angefordert werden. Diese werden dann auf elektronischen Weg übersandt.

Die Vervielfältigungskosten unter l) werden nur erhoben, wenn die Verdingungsunterlagen per Post in Papierform zugesandt werden sollen oder abgeholt werden.

l) Entgelt für die Verdingungsunterlagen:

Kostenlos bei E-Mail-Versand

Höhe des Kostenbeitrages ausschließlich bei Anforderung in Papierform:

65,00 €

Erstattung: nein

Versendung der Verdingungsunterlagen nur bei Nachweis eines Überweisungsbeleges mit Eingangsstempel der Bank unter Angabe der Baumaßnahme und der Vergabe-Nr. auf das Konto 620 001 032, BLZ 742 510 20, Geldinstitut: Sparkasse Cham,

IBAN: DE66 7425 1020 0620 0010 32, BIC: BYLADEM1CHM

Oder bei Einreichung eines Verrechnungsschecks.

m) Teilnahmeantrag: entfällt

n) Ablauf der Einreichungsfrist: Donnerstag, den 11.02.2021, 10.00 Uhr

  • o) Anschrift, an die die Angebote zu richten sind:

Stadt Cham, Marktplatz 2, 93413 Cham

p) Sprache: Deutsch

q) Angebotsöffnung:

11.02.2021, 10.00 Uhr,

Stadt Cham, Marktplatz 2, Zi. 207, 93413 Cham

r) Geforderte Sicherheiten:

Bürgschaft für Vertragserfüllung: 5 %

Bürgschaft für Mängelbeseitigung: 2 %

s) Zahlungen nach § 16 VOB/B, Zusätzliche Vertragsbedingungen

t) Rechtsform der Bietergemeinschaft: Gesamtschuldnerisch haftend mit bevollmächtigtem Vertreter.

u) Nachweise zur Eignung:

Der Bieter hat mit seinem Angebot zum Nachweis seiner Fachkunde, Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit eine direkt abrufbare Eintragung in die allgemein zugängliche Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis) nachzuweisen. Der Nachweis der Eignung kann auch durch Eigenerklärungen gem. Formblatt Eigenerklärungen zur Eignung - 124 erbracht werden. Hinweis: Soweit zuständige Stellen Eigenerklärungen bestätigen, sind von Bietern, deren Angebote in die engere Wahl kommen, die entsprechenden Bescheinigungen vorzulegen. Das Formblatt Eigenerklärungen zur Eignung - 124 liegt dem Angebot bei.

v) Ablauf der Zuschlags- und Bindefrist: 11.03.2021

w) Nachprüfung behaupteter Verstöße:

 Nachprüfungsstelle (§ 21 VOB/A): VOB-Stelle der Regierung der Oberpfalz,

 Emmeramsplatz 8, 93047 Regensburg, Tel.: 0941/ 56 800

 

Cham, den 14.01.2021                                                                  Stadt Cham

weitere Informationen