Hilfsnavigation

Hintergrundfoto Kultur & Freizeit
Sprache

Städtische Galerie Cordonhaus Cham

Mit der Renovierung des Cordonhauses im Jahre 1982, dem ehemaligen Zehentstadel der Reichenbacher Propstei, zur Zeit der französischen Revolutionskriege Soldatenunterkunft (französisch „Cordon“ = Postenkette), hat sich die Stadt Cham Räume geschaffen, die für Ausstellungen ebenso wie für kammermusikalische, literarische und Kleinkunst-Veranstaltungen ideale Bedingungen bieten.

Neu ///Kulturveranstaltungen
im Erdgeschoss des Cordonhauses

In Kooperation mit der Städtischen Galerie Cordonhaus Cham, dem Stadtarchiv Cham und dem Kulturverein Bayerischer Wald e.V. wird der Veranstaltungssaal im Cordonhaus (EG) wieder zum Ort für Lesungen, Vorträge, Theater, Ausstellungen und Workshops.


Oktober - Dezember 2022


///Mittwoch, 19. Oktober 2022, 19 Uhr
Die Brücke und Das Boot – Stationen seines Lebens
Gespräch mit Kameramann Ernst Schmid (Jahrgang 1932).

Am Mittwoch, den 19. Oktober, um 19 Uhr, ist ein Zeitzeuge der Film- und Fernsehgeschichte im Vortragssaal des Cordonhauses (Erdgeschoss) zu Gast.
Es handelt sich um Ernst Schmid, der 1932 in München geboren wurde und als gefragter Kameramann an zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen mitwirkte. Eine dieser Produktionen war der Film "Die Brücke", an die sich Ernst Schmid noch gut erinnern kann. Als junger Kamera-Assistent war er beim Dreh des bekannten Antikriegsfilms in Cham dabei.
Moderiert und begleitet wird der Abend von Stadtarchivar Timo Bullemer und Katja Bullemer-Wülfert.

Eine Veranstaltung des Stadtarchivs Cham
Eintritt frei!

Begleitend zur Veranstaltung ist ab 19. Oktober 2022 im Erdgeschoss-Hauptraum eine kleine Ausstellung zum Film "Die Brücke" zu sehen.

///Samstag, 5. November 2022, 20 Uhr
"Kunst" Eine Komödie von Yasmina Reza

Das Bandhaus Theater Backnang geht mit dem Welterfolg der Bühnenliteratur "Kunst" auf Gastspielreise.

Am Samstag, 5. November 2022 (ab 20 Uhr), ist es so weit, Yasmina Rezas Stück „Kunst“ ist als Gastspiel des Bandhaus Theater Backnang im Cordonhaus Cham zu sehen. Inszeniert hat diesen modernen Klassiker der Komödien-Literatur Michael Bleiziffer, der für das Bandhaus schon das Freilichtspiel „Judith von Backnang“ und die Bürgerbühnen-Inszenierung „Die letzte Sau“ eingerichtet hat. Es spielen die auch aus dem diesjährigen Freilicht-Spektakel „Der Gänsekrieg“ bekannten Schauspieler Dirk Waanders und Thomas Fritsche und Jörg Pauly.

„Kunst“ ist ein Drei-Personen-Stück voller Wortwitz. Es lotet auf ebenso amüsante wie kluge Art die Grenzen von Kunstfreiheit und Männerfreundschaft aus. Das Stück dreht sich um drei Freunde, die in Streit geraten über ein modernes Kunstwerk, das sich einer der drei gekauft hat. Dieses Bild ist Auslöser einer Debatte, die bisher im Verborgenen schlummernde Konflikte und ganz verschiedene Lebensentwürfe zum Vorschein bringt. Daraus entwickeln sich hoch komische Dialoge zwischen den drei Freunden Serge, Marc und Yvan.

Man kann also viel lachen in dem Stück – und es geht zugleich genau um dieses Lachen. Denn so lange man miteinander lachen kann, kann man auch im Dialog miteinander bleiben und Streit aushalten. Das ist das Credo der Autorin, und das ist ein durch und durch aktueller und gegenwärtiger Gedanke: Dialog gelingt nur durch Freundlichkeit, Zuwendung, Zulassenkönnen und ganz viel Humor. „Wenn Sie mit einem Freund lachen können, dann können Sie alle möglichen Differenzen mit ihm haben, denn eine Freundschaft ist jenseits von Meinungen begründet. Wenn man nicht mehr lachen kann, gewinnt die Meinung die Oberhand und es gibt nichts mehr jenseits von ihr, es gibt keine unsichtbaren Bande mehr, keine Gefühle“, sagt Reza selbst. Serge, Marc und Yvan lernen das – und mit ihnen das Publikum. 

Besetzung: Serge DIRK WAANDERS Marc THOMAS FRITSCHE Yvan JÖRG PAULY 

Regie MICHAEL BLEIZIFFER

Eintritt 25,- Euro
ermäßigt 15,- Euro

Tickets unter www.okticket.de sowie bei allen okticket-Vorverkaufsstellen.

Vor der Veranstaltung findet um 18 Uhr eine Führung durch die Ausstellung "Martina Salzberg - Chamois" im Obergeschoss, in der Städtischen Galerie Cordonhaus Cham mit Anjalie Chaubal und Martina Salzberg statt.

///Donnerstag, 10. November 2022, 19 Uhr
Venedigs Biennale - 'Olympiade der Kunst'
Ein Vortrag von Liz Turba-Bernhardt
Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Kulturverein Bayerischer Wald e.V.
Eintritt frei!


///Donnerstag, 24. November 2022, 19 Uhr
Elisabeth Angenvoort liest aus ihrem neuen Buch "Die Zeitengängerin" 

In ihrem Roman führt die Autorin in phantastische Welten, durch verschiedene Epochen und zu Begegnungen mit ebenso traumhaften wie einzigartigen Geschöpfen.

Musikalische Begleitung: Oliver Hien

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Kulturverein Bayerischer Wald e.V.
Eintritt 8,- Euro
ermäßigt 6,- Euro (Mitglieder Kulturverein Bayerischer Wald e.V., Schüler/innen, Studenten/-innen)
Abendkasse

///Sonntag, 27. November 2022, 14 Uhr
Vortrag „Weihnachtliches Brauchtum“ von Hans Wrba
am verkaufsoffenen Sonntag und Beginn des Weihnachtsmarktes in Cham

Begleitend zum Vortrag findet ab 27.11.2022 im Erdgeschoss-Hauptraum eine kleine Ausstellung mit Objekten religiöser Volkskunst und weihnachtlicher Bräuche statt.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit dem Kulturverein Bayerischer Wald e.V.
Eintritt frei!

///Donnerstag, 8. Dezember 2022, 18.30 Uhr
Grundschule Cham: Lesung aus dem Buch "Luckner mit den weißen Turnschuhen"

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Grundschule Cham und der Städtischen Galerie Cordonhaus Cham
Eintritt frei!

///Donnerstag, 15. Dezember 2022, 19.30 Uhr
Kornspeicher, Kaserne, Kunstgalerie
Aus der Geschichte des Cordonhauses

Lichtbildervortrag von Stadtarchivar Timo Bullemer aus Anlass des 40-jährigen Jubiläums des Cordonhauses.

Begleitend zum Vortrag findet ab dem 15.12.2022 im Erdgeschoss-Hauptraum eine kleine Ausstellung mit Fotos und Plänen zur Geschichte des Hauses statt.

Eine Veranstaltung des Stadtarchivs Cham
Eintritt frei!


Bitte beachten Sie die an den Veranstaltungstagen geltenden Pandemieregeln!


Kontakt:

Städtische Galerie Cordonhaus Cham
Propsteistr. 46, 93413 Cham
Telefon: +49 (0) 9971 / 8579-420
E-Mail: cordonhaus@cham.de
 


Der besondere Tipp! 

Das Netzwerk "Zeitgenössische Kunst in der Oberpfalz" – zu dem sich mit der Städtischen Galerie im Cordonhaus und dem Museum SPUR Cham das Luftmuseum Amberg, das Künstlerhaus Schwandorf und das Museum Ludwig Gebhard in Tiefenbach zusammengeschlossen haben – finden Sie im aktuellen Blog "Museumsperlen", herausgegeben vom Infopoint Museen und Schlösser in Bayern. Den Link zur Website finden Sie hier


Großes Bild anzeigen
Cordonhaus_Aufschrift
Großes Bild anzeigen
Rundbögen des Cordonhauses Cham



weitere Informationen

Kontakt

Städtische Galerie im Cordonhaus
Leiterin Städtische Galerie
Propsteistr. 46
93413 Cham

Telefon:  09971/8579 420
Fax:  09971/8579 8420
anjalie.chaubal@cham.de
Raum:  Cordonhaus

Öffnungszeiten: 

Mi - So + Feiertage:
14.00 - 17.00 Uhr

Do: 14.00 - 19.00 Uhr

geschlossen: Karfreitag, 01.11. (Allerheiligen), 24.12/25.12/31.12 (Weihnachten/Neujahr)

zusätzlich nach Vereinbarung

Der Eintritt ist frei!!